Andreas Noack, Dipl.-Ing. (FH)

begann seine berufliche Laufbahn 1995 als Entwicklungsingenieur in einem Unternehmen im Sondermaschinenbau, hier war er hauptsächlich im Bereich Mess- und Steuerungstechnik tätig und hat unter anderem ein Hochgeschwindigkeits-Messsystem für das Gewicht von Zigaretten prägend mitentwickelt. 2000 wechselte er in die Patentabteilung des Unternehmens und war dort vor allem mit Recherchen, Prüfungsverfahren und Einsprüchen betraut.

 

 

 

jetzt Kontakt aufnehmen

 

Andreas Noack, Dipl.-Ing. (FH)

2008 wechselte Andreas Noack zu einem globalen Unternehmen der Medizintechnik, wo er bis 2016 den Patentbereich des europäischen Entwicklungsstandortes leitete. Daneben unterstützte er den Neuaufbau einer Patentabteilung in den USA und die weltweite Vernetzung und Harmonisierung der patentbezogenen Arbeitsabläufe.

Andreas Noack ist Deutscher und Europäischer Patentanwalt sowie zugelassener Vertreter vor dem EUIPO, und Inhaber des „Diplome d’Université  d’Etudes Superieures sur le Contentieux des Brevets en Europe“ der Universität Straßburg.